Saisonchronik 2013/2014

Die Saison 2013/14 war eine Saison des Aufbruchs. Nach der wundersamen Errettung vom fast sicheren Abstieg im Frühjahr 2013 konnte Markus Gisdol die Mannschaft ab dem darauffolgenden Sommer von Beginn an formen und festigen – was ihm auf spektakuläre Weise auch gelang! Zunächst schlug die legendäre „Trainingsgruppe 2“ hohe mediale Wellen, dann jene fabulösen 72:70 Tore, die im Verlauf der Saison erzielt bzw. kassiert wurden…

Mehr als Platz 9 konnte dabei zuletzt nicht herausspringen. Doch was umso sicherer erreicht wurde, war die Rückholung einer Hoffenheimer Kernidentität: des nahezu bedingungslosen Offensivfußballs. Endlich gab es wieder Spektakel zu sehen, wenn man Hoffenheimer Heimspiele im Stadion sah, endlich fielen wieder Tore wie am Fließband. Zentnerschwere Altlasten fielen von den Schultern, die TSG war wieder da!

Mit der Chronik 2013/14 schließt der Hoffenheimblog die letzte Lücke. Denn als Download sind ab jetzt sämtliche Bundesligachroniken der TSG seit dem Jahr 2008 auf dieser Seite verfügbar, und die Chronik der letzten Saison 2015/16 wird auch bald dazu stoßen.

Foto: Kraichgaufoto, Uwe Grün

Deine Meinung zum Artikel:
Alexander H. Gusovius