Da sind wir wieder!

Hoffenheim kann doch noch gewinnen, endlich wieder drei Punkte… In Hannover reichte dafür zwar eine durchwachsene Leistung – aber der Wille, bloß nicht schon wieder zu verlieren, war deutlich erkennbar. Ein frühes und ein spätes Tor besiegelten Hannovers endgültiges Abstiegskampfszenario. Und damit stehen wir wieder auf Platz 7 und können erneut auf eine europäische Platzierung hoffen. Vorausgesetzt wir putzen die Borussia aus Dortmund…

Es ist schon seltsam, was in der Liga in dieser Saison geschieht. Unten drin Paderborn, Hannover, Freiburg, Hamburg und Stuttgart, im oberen Mittelfeld Schalke, Augsburg, Hoffenheim, Dortmund und Bremen – und je nach Entwicklung von ein, zwei Spieltagen könnte auch das untere Mittelfeld mit Mainz, Frankfurt, Köln und Berlin dazu gehören. Bleiben nur die vier Klubs ganz oben: München als vorzeitiger Meister, Wolfsburg, Gladbach und Leverkusen.

HANNOVER, DEUTSCHLAND. 25.04.2015, FUSSBALL - Hannover 96 vs TSG 1899 Hoffenheim, 1. BL, Saison 2014-2015, HDI Arena. Bild zeigt: Jeremy TOLJAN (TSG 1899 Hoffenheim), Oliver BAUMANN (TSG 1899 Hoffenheim), Salif SANE (Hannover 96)

HANNOVER, DEUTSCHLAND. 25.04.2015, FUSSBALL – Hannover 96 vs TSG 1899 Hoffenheim, 1. BL, Saison 2014-2015, HDI Arena. Bild zeigt: Jeremy TOLJAN (TSG 1899 Hoffenheim), Oliver BAUMANN (TSG 1899 Hoffenheim), Salif SANE (Hannover 96)

Enger ging es unterhalb der Big Four einer Saison selten zu. Was mag der Grund dafür sein? Warum kann sich keiner absetzen? Klar, der Fußball ist enger geworden, die Leistungsdichte ist enorm – und was Hoffenheim bspw. an taktisch-technischem Know-how abgeht, um sich per Kaderqualität im Mittelfeld zu profilieren, ersetzt etwa Mainz durch vorbildliche mannschaftliche Geschlossenheit. Keiner kann aber im Mittelfeld ein stabiles Leistungsschema abrufen, die Mannschaften wachsen mal über sich hinaus und brechen gleich darauf ein oder spielen nach herausragender Hinrunde wie Augsburg eine grottenschlechte Rückrunde.

Damit fällt die Prognose, wer absteigen wird, genauso schwer wie die Prognose, wer die begehrten europäischen Plätze belegen kann. Es ist nur sicher, dass die Absteiger nicht schlechter sein werden als die Nichtabsteiger und die Teilnahmeberechtigten am UEFA-Cup um nichts besser einzuschätzen sind als die Mittelfeld-Resterampe unterhalb von Platz 7. Nur dass die zukünftigen Absteiger ein ungleich härteres Los trifft.

HANNOVER, DEUTSCHLAND. 25.04.2015, FUSSBALL - Hannover 96 vs TSG 1899 Hoffenheim, 1. BL, Saison 2014-2015, HDI Arena. Bild zeigt: Sven SCHIPPLOCK (TSG 1899 Hoffenheim)

HANNOVER, DEUTSCHLAND. 25.04.2015, FUSSBALL – Hannover 96 vs TSG 1899 Hoffenheim, 1. BL, Saison 2014-2015, HDI Arena. Bild zeigt: Sven SCHIPPLOCK (TSG 1899 Hoffenheim)

Also wird es wohl so weitergehen mit der sportlichen Wackelei, darauf muss man sich auch als TSG-Fan einrichten. Der Wille, in Hannover zu gewinnen, traf auf ein tief verunsichertes Gegenüber, das vom Trainerwechsel nicht im erwünschten Ausmaß profitierte. Es ist daher stark anzunehmen, dass Hoffenheim am kommenden Wochenende zwar wieder wild entschlossen sein wird, drei wichtige Punkte einzufahren, aber der Gegner je nach Tagesform mehr oder weniger dagegen unternimmt.

Die Aufstellung in Hannover war interessant. Durch das Fehlen von Volland durften vorn Szalai und Modeste, später Schipplock ran, während Rudy wieder mal rechts verteidigte. Dadurch fehlte der ohnedies fast immer durch die Mitte angreifenden TSG noch mehr Flankenpotential, doch die Mannschaft wirkte kompakter. Jedenfalls schaffte es Hannover nur selten, effektiv Löcher ins Mannschaftsgefüge zu reißen. Umgekehrt gab es natürlich auch nur wenig Offensivspektakel zu bewundern, es fehlte jeglicher Glanz.

HANNOVER, DEUTSCHLAND. 25.04.2015, FUSSBALL - Hannover 96 vs TSG 1899 Hoffenheim, 1. BL, Saison 2014-2015, HDI Arena. Bild zeigt: Salif SANE (Hannover 96), Oliver BAUMANN (TSG 1899 Hoffenheim)

HANNOVER, DEUTSCHLAND. 25.04.2015, FUSSBALL – Hannover 96 vs TSG 1899 Hoffenheim, 1. BL, Saison 2014-2015, HDI Arena. Bild zeigt: Salif SANE (Hannover 96), Oliver BAUMANN (TSG 1899 Hoffenheim)

Zwei machten trotzdem auf sich aufmerksam, Toljan und Abraham, die sich beide für weitere Einsätze empfahlen. Szalai wiederum, der im allzu engen Angriffskorridor der TSG durch die Mitte wenig Platz fand, wich immer mal wieder auf die Seite aus und überzeugte mit einer feinen Flanke exakt auf Schipplocks Kopf. Zu Firmino muss man sagen, dass er allmählich wirklich aus dem Hoffenheimer Trikot herauswächst und mit seinen Ideen zu oft allein ist und sich deshalb so oft verrennt. Wie es aussieht, wird er nächste Saison ja auch in England spielen und andere Mitstreiter haben. Das ist ihm ohne jede Einschränkung zu gönnen.

Was ist die Bilanz des Spieltags? Die Liga ist gerade etwas kopflos – und wer sein Glück in die Hand nimmt, kann viel gewinnen, zur Not auch mit „dreckigen“ Siegen wie in Hannover. Und es bleibt überraschenderweise spannend, vermutlich sogar bis zum letzten Spieltag. Keine ganz schlechten Aussichten…

Fotos: dpa

Deine Meinung zum Artikel:
Alexander H. Gusovius